Musik

Musiktipp: Röyksopp: “Junior”

Röyksopp (Pressefoto: EMI, Stian Andersen)

Röyksopp (Pressefoto: EMI, Stian Andersen)

Da freut man sich auf ‘ne Veröffentlichung eines Albums einer ziemlich erfolgreichen Combo und dann hört man’s und wird sowas von aus der Bahn geworfen und kann nichts anderes mehr tun, als Musik zu hören.

So ist mir das gestern passiert. Da guck ich doch morgens in meinen Postkasten, liegt da ne Promo von Röyksopp drin. Toll! Das Album gleich reingelegt und von da an war ich dann unansprechbar. Wenn hier ein Album den Titel “Album des Jahres” verdient, dann wohl das Neue von Röyksopp. Nennt sich “Junior”.

Wer nich weiß, wer Röyksopp sind: Erfolgreichster Hit war “Eple”. Zwei Jungs – kommen aus Norwegen und haben nun schon drei erfolgreiche Alben am Start. Einer ihrer Songs, nämlich das schicke “What else is there?” featuring Karin Dreijer ist seit 2005 mein All-time-fave.

Aber der könnte bald abgelöst werden. Entschieden hab ich mich aber noch lange nicht, denn jeder Song des neuen Albums ist irgendwie anders toll. Das liegt aber nicht nur an der ziemlich Electro/Ambient angehauchten Musik, sondern zum Teil auch an den erstklassigen Stimmen. So singt hier nicht nur wieder Frau Dreijer von The Knife mit, sondern auch Robyn (“With Every Heartbeat”).

Ich kanns jetzt schon kaum erwarten, wenn Ende des Jahres/Anfang ’10 das etwas düstere Pardon “Senior” kommt. Anspieltipp “Junior”: Vision One (feat. Anneli Drecker)

Tags: ,

peppermint-padi
Am 12. März 2009 um 17:48 Uhr von peppermint-padi
Musik
1 Kommentar

Musiktipp: 2 Indiekapellen aus London

White Lies | The Rakes

White Lies | The Rakes

Heute möchte ich euch gleich zwei Kapellen ans Herz legen, die es mir mal wieder „angetan“ haben.  Beide Bands kommen aus London und lassen sich ins Genre „Indie Rock“ einordnen.

Fangen wir an mit The Rakes, die sich im Jahr 2004 gegründet haben und ihren Erfolg bereits ein Jahr später mit Singles wie „Retreat“ und „Work, Work, Work (Pub, Club, Sleep)“ im Vereinigten Königreich feiern konnten. Auch in den darauffolgenden Jahren  platzierten sie sich immer wieder in den britischen Charts. Lediglich im Jahr 2008 war es ruhig um die Band aus London geworden – vermutlich nur, weil sie jetzt doppelt und dreifach zurückschlagen. Ihre neue Single „1989“ wird am 16. März 2009 veröffentlicht und – wenn ich nicht ganz falsch liege – bestimmt wieder sehr weit nach oben in die UK-Charts klettern! Das Album „Klang!“ erscheint übrigens nur ein paar Tage später, am 20. März. Musikalisch werdet ihr die Band mögen, wenn ihr auf „Maxïmo Park“ oder „The Futureheads“ steht.

Der zweite Tipp ist die Indie-Rock-Band White Lies. Mit ihrem Debütalbum „To Lose My Life…“ platzierten sie sich am 25. Januar 2009 auf Platz #1 der britischen Albumcharts und zwar ganz zu Recht! Die gleichnamige Single geht sofort in die Ohren und bleibt dort auch eine Weile: „Ohrwurmgefahr“. Dabei steht die nächste Single der Band, „Farewell to the Fairground“, bereits in den Startlöchern! Wenn ihr „Editors“ und „Interpol“ mögt, werdet ihr White Lies mit Sicherheit auch lieben!

Tags: , , , , ,

astounded
Am 02. März 2009 um 18:57 Uhr von astounded
Musik
4 Kommentare

Some People Have Real Problems

Zu Weihnachten mal wieder den Großeltern nen Fuffi ausm Kreuz geleiert und ihr wisst nich, was ihr damit anfangen sollt? Mmh…auf die Bank bringen ist ja mittlerweile zu unsicher…in Edelmetalle anlegen zu unhandlich. Da hab ich was für euch: Wie wärs denn mal wieder mit ein paar tollen CDs? Ich hab da mal zwei Tipps für euch rausgekramt.

Tipp 1:
Schon im letzten Jahr bin ich über nen Song gestolpert, der sich “The Girl you lost to cocaine” nannte. Der schwedische DJ StoneBridge hats auch noch schön remixt und so dacht ich mir: ‘Mmh…tolle Club-Nummer.’ Die Frau, die den Track eingesungen hat, heißt SIA, wohnhaft auf dem kleinsten Kontinenten unserer Erde und schon seit einigen Jahren erfolgreich.

Nun kam vor einigen Tagen die neue Single “Buttons” auf den CD-Markt und da mir der Song wieder gefallen hat, hab ich mich gleich mal für das Album entschieden (Titel: Some People Have Real Problems).

Wer wissen will, wovon ich hier rede, sollte mal auf diesen Link klicken:

http://www.youtube.com/watch?v=Z_l7oe5hGCI

Ganz ohne Instrumente kommt Tipp 2 aus:
Den Song “Hide & Seek” hab ich zum ersten Mal bei “O.C., California” gehört. Es ist wieder eine Sängerin, sie kommt aus Essex/England und nennt sich IMOGEN HEAP und das gekaufte Album, welches schon ein wenig älter ist, heißt “Speak for yourself”. Hier konnte ich mich gar nicht so richtig entscheiden, welchen Hittipp ich euch anbiete, so ne Menge toller Songs gibts hier. Aber ich hab mich mal für den Song ohne die oben genannten Instrumente entschieden. A capella, sozusagen. Also viel Spaß bei “Hide & Seek” (den es für die Tanzmäuse auch als Tiesto-Remix gibt).

http://www.youtube.com/watch?v=uhVfeOAgmAw

Tags: , ,

peppermint-padi
Am 13. Januar 2009 um 20:53 Uhr von peppermint-padi
Musik
1 Kommentar

laut.fm/astounded

Durch den Beitrag von ihm hier bin ich auf laut.fm aufmerksam geworden. Gestern kam dann der Aktivierungscode, denn das ganze läuft wohl noch in der Beta. Man erhält damit die Möglichkeit, sein eigenes Webradio zu erstellen: eigene Playlist, Jingles und Wort. Dank der am Montag eingeführten neuen Programmverwaltung lassen sich die Playlisten nun zeitgesteuert verwalten. Ich habe das genutzt, um neben der Basis-Playlist (zur Zeit ca. 5 Stunden) noch andere Musikfarben anzubieten. Seht Hört selbst:

Tags:

astounded
Am 06. November 2008 um 18:46 Uhr von astounded
Medien, Musik, WWW-Fundstücke
Keine Kommentare

Blogparade: Wie, wann, wo, wieso hörst du, also ich, Musik?

In der Blog-Parade bin ich auf das Thema “Wie, wann, wo, wieso hörst du Musik?” von freeqnet aufmerksam geworden. Welch schönes Thema zum bloggen… los gehts:

Wann hörst du hauptsächlich Musik? Zuhause, bei der Arbeit? Bei bestimmten Tätigkeiten? Bei der Arbeit würde ich gerne Musik hören, was aber bei uns nicht erlaubt ist (O-Ton Chef: “Wir sind hier nicht in der Disco!”). Also davor und/oder danach, egal ob zu Hause oder unterwegs. ♪♪♫♪♫ ♪♪♪♫♪

Zu welcher Gelegenheit darf Musik auf keinen Fall fehlen und wann könnt ihr die Beschallung durch Musik gar nicht ausstehen? Nach dem Aufstehen und somit zum wach werden darf Musik keinesfalls fehlen. Fernsehen geht da nicht, ich brauch unbedingt Musik! Ganz schlimm finde ich Musik, wenn es sich um ganz leise “Fahrstuhlmusik” (am schlimmsten noch mit Panflöten) handelt, zum Beispiel im Ruheraum der Sauna. Wem gefällt sowas???

Wie hört ihr hauptsächlich Musik? Am PC (welcher Player?), auf der Stereoanlage, per iPod oder ganz anders? Unterwegs auf dem ipod, am PC mit VLC Media Player. Auf der Stereoanlage über die Dreambox (Datei Modus) oder über das Noxon (Webradio).

Welches Format ist euch am Liebsten? Die hochheilige Schallplatte? CD? MP3? Einst löste der Kauf eines MD-Players die CD ab. Danach musste die Minidisc für MP3 sterben. MP3 bevorzuge ich jetzt immer noch.

Hört ihr am liebsten komplette Alben am Stück oder lieber alles wild im Shuffle? Ohh das sehr unterschiedlich. Unterwegs meistens Alben, wenn ich es nicht auf die Reihe bekomme, vorher eine aktuelle Playlist zu basteln. Zu Hause höre sehr oft Webradio, da läuft ja alles im shuffle.

Welche Art von Musik hört ihr? Was passt am besten zu welcher Gelegenheit? 93 % Alternative Rock / Indie – zu jeder Gelegenheit und 7 % Electro und House – eher nur Abends und am Wochenende im Club. Von den Bands her: bei den Arctic Monkeys und The Futureheads wird auch schon mal lauter gemacht. Ansonsten: Ash, Block Party, Editors, Fall Out Boy, The Rakes, The Hives, The Young Knives, The Strokes, The Automatic, Muse, Mando Diao, Kasabian, Feeder, Boy Kill Boy, Panic! At The Disco, Jet, Maxїmo Park und so weiter…

Was für Songs gehen garnicht? Gibt es Musik, die euch wild macht und selbst die tollste Party zunichte machen würde? Was nicht geht?! Alles von Bushido, Sido und Konsorten. Billiger Pop ist auch schlimm. Unbedingt beinhaltet dies auch Modern Talking. Davon wird mir schlecht.

Welchen Stellenwert hat Musik für euch? Nebenbeibeschallung oder wichtigstes Hobby? Einen sehr hohen Stellenwert. Um so schlimmer ist es, auf Arbeit keine Musik hören zu dürfen.

Was sind für euch die besten Wege, neue Musik zu entdecken? Hier oder hier und auf jeden Fall auch hier. Oder im Gespräch mit Freunden.

Tags: , ,

astounded
Am 27. Oktober 2008 um 22:20 Uhr von astounded
Blog-Parade, Musik
3 Kommentare

Total lahm: die neue Single von The Killers.

Es soll Zeiten gegeben haben, da hab ich The Killers total gemocht, für die Art, wie ihre Musik klang. Aber der Vorbote zum neuen Album, die Single “Human” geht mal gar nicht. Klingt wie ein Schlager…. irgendwie ganz schmalzig. Schade drum!

[youtube wvVOoCKjonY The Killers - Human]

Tags:

astounded
Am 13. Oktober 2008 um 21:35 Uhr von astounded
Musik
Keine Kommentare

Die Top 3 vom 07. Juni 2003

Platz 1: Placebo – This Picture
Platz 2: Wir Sind Helden – Müssen Nur Wollen
Platz 3: Beginner – Fäule

— die nächsten Top 3 gibts am 14. Juni 2003 —

astounded
Am 07. Juni 2003 um 14:14 Uhr von astounded
Musik
Keine Kommentare

Creative hat den guten Sound!

Bald einen Monat habe ich nun meine Creative Jukebox Zen. Gekauft habe ich sie über cyberport.de. Und bereut habe ich es bis heute noch nicht. Die kleine Jukebox, welche auch bequem in jede Hosentasche passt (außer man zieht richtig enge Hosen an), bietet Platz für 20 GB MP3′s und WMA’s (das Microsoft Format für Musikdateien). Die Dateien werden über die USB- oder Firewire-Schnittstelle relativ schnell übertragen. Allerdings ist die mitgelieferte Software echt nicht so der Hit, weswegen ich mir noch den Notmad Explorer von Red Chair Software gekauft habe. Erwähnenswert sind noch die Creative EAX Audiofunktionen, welche zum Beispiel dafür sorgen, dass nicht ein Titel lauter oder leiser ist, als der andere.

12 Stunden könnte die Jukebox theoretisch laufen, die Zeit verkürzt sich allerdings durch normales bedienen (Titel vor, Titel suchen, etc.) und durch die EAX Funktionen ein bisschen. Aber das macht nix, denn in der heutigen Zeit fährt man nicht mehr mit der Kutsche nach London, sondern fliegt mit Billigfliegern ab Altenburg *LOL*

Aber am schönsten hört man morgens in der Tram, um die schlechte Laune des Morgens ganz schnell zu vergessen.

Playlist:
American Hi Fi – The Art Of Losing
Andrew WK – We Want Fun
Ash – A Life Less Ordinary
Feeder – Forget About Tomorrow
Good Charlotte – Boys And Girls
Pia Lund – Der Himmel
Phoenix – Too Young
The Dandy Warhols – We Used To Be Friends
The Libertines – Time For Heroes
Tenacious D – Wonderboy
Tocotronic – Hi Freaks
Blur – Crazy Beat tipp!
Blur – Out Of Time
Deftones – Lucky You
Safeway – I´m In Love
Staind – Price To Play
The Frank Popp Ensemble – Hip Teens Don´t Wear Blue Jeans
Yeah Yeah Yeahs – Date With A Night
Mew – Am I Wry No
Har Mar Superstar – Easy Pass
Staind – Price To Play
Marilyn Manson – Mobscene

astounded
Am 19. Mai 2003 um 18:18 Uhr von astounded
Musik
Keine Kommentare

Mittwoch hoch 3

(1) Audio Bullies – Real Life
(2) Muse – In Your World
(3) Red Hot Chili Peppers – By The Way

astounded
Am 26. Juni 2002 um 10:19 Uhr von astounded
Musik
Keine Kommentare

friday (music) five

1. Was war dein letzter penetrantester Ohrwurm ? Wie wurde er ausgelöst ? Ich habe zur Zeit American Hi-Fi mit ‘Flavour Of The Week’ im Ohr. Entscheident sind bei mir immer die Lieder, die ich morgens zu erst höre, die bleiben mir den ganzen Tag im Kopf bzw. bei diesem Lied auch mehrere Tage… *too stoned… nintendo…*

2. Welche Musik-CD hast du dir zuletzt gekauft ? Was verbindest du mit der CD ? Ach wer kauft denn noch CD’s? Ich hab doch MP3 / MD und mein Formatradio. Zuletzt geschenkt bekommen habe ich jedenfalls die CD von ‘The Dandy Warhols’ und es war ein Geschenk von André :o)

3. Bei welchem Song würdest du dein Radiowecker am Liebsten an die Wand klatschen ? Wenn irgend jemand was von den Spice Girls spielt. Aber ich habe ja gar keinen Radiowecker *hihi*

4. Bei welcher Musikgruppe/Musikrichtung gehst du total auf ? Na Alternative. Oder warum rede ich hier die ganze Zeit von American Hi-Fi und den Warhols?!

5. Zippel-Zappel- oder Rumpel-Pumpel-Musik ? Zippel-zappel. Hat noch jemand meinen Musikgeschmack?

Daniel Fienes Weblog

astounded
Am 08. Juni 2002 um 01:51 Uhr von astounded
Musik
Keine Kommentare