Unser Ausflug auf die ruhr.2010

Am 24./25. Juli ging es für Sebi, Wladi, Sebastian, André und mir auf ein Kulturwochenende in den Pott. Anlässlich der ruhr.2010, der Kulturhauptstadt Europas, fuhren wir zunächst nach Essen, um uns die Zeche Zollverein anzuschauen. Die Zeche war von 1847 bis 1986 ein aktives Steinkohlebergwerk in Essen und gehört seit 2001 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Seit 2009 ist dort auch das neue Ruhr Museum ansässig, welches wir ebenfalls besichtigten.

Nach einer kurzweiligen Nacht im Bochumer Freibad ging der Kulturausflug am Sonntag weiter in das Deutsche Bergbaumuseum, eines der bedeutendsten Bergbaumuseen der Welt, mit einem originalgetreuen Anschauungsbergwerk in 20 Metern Tiefe, unterhalb des Museumsgeländes. Sehr zu empfehlen!

Tags: , , , ,

daysaster
Am 02. August 2010 um 12:31 Uhr von daysaster
Leben
Keine Kommentare

Wie die Zeit vergeht…

Das Jahr neigt sich dem Ende und mein Entschluss steht fest:  Je älter ich werde, desto schneller vergeht die Zeit. Es gibt darüber interessante Theorien, wobei ich bisweilen davon ausgegangen bin, dass dieses Phänomen durch den Alltag begründet ist.  Doch, Moment! Dieses Jahr war alles andere als Alltag!

Zeit für einen kleinen Rückblick:

Ich wollte immer raus aus dieser Kleinstadt. Tagein, tagaus die gleichen Gesichter, in der Arbeit, in der Stadt, überall. Keine jungen Leute mehr, eine sterbende Stadt. Sieben Jahre in der gleichen Firma – der ewige Azubi, stets Mädchen für alles. Höchste Eisenbahn also!

Im Februar bewarb ich mich in einer Eschborner Immobilienverwaltung auf eine Stelle, deren Ausschreibung auch heute noch aktuell ist. Warum, sollte ich allerdings erst später erfahren. Einen Monat später folgte das Vorstellungsgespräch und nach zähen Verhandlungen um das liebe Geld, dann auch kurzerhand deren Zusage. Wegen der Kündigungsfrist bei meinem alten Arbeitgeber durfte ich allerdings noch bis Juli warten und  konnte so in Ruhe meinen Umzug nach Frankfurt vorbereiten.

Ganz aufgeregt war ich an meinem ersten Arbeitstag: Was würde mich da wohl erwarten? Wie sind die Kollegen? Was sind meine Aufgaben? Aufgeregt habe ich mich auch noch die restlichen 30 Tage in dieser Firma. Ohne hier die Gründe nennen zu wollen – es hat einfach nicht gepasst!  Schließlich habe ich mich schnell nach einer anderen Stelle umgesehen, hatte sogleich ein Vorstellungsgespräch und zwei Wochen später dann auch eine Zusage.

Den ganzen August hatte ich dadurch frei und konnte so das eine oder andere Plätzchen in Frankfurt erkunden und den Sommer ein bisschen genießen. Denn Frankfurt als Stadt ist besser als ihr Ruf. Es gibt hier einiges zu entdecken, viele Museen, viele Parks, schöne Freibäder, geile Läden, krasse Wohnung usw.  Ganz plötzlich war er dann aber doch da: der zweite erste Arbeitstag. Bereut habe ich den Wechsel bis heute nicht.

Ich habe das schöne Gefühl, hier noch nicht alles entdeckt zu haben. Aber jetzt ist erst mal Winter. Wobei, vielleicht geht ja der Winter so schnell rum, wie der Rest dieses Jahres…

astounded
Am 09. Dezember 2009 um 11:46 Uhr von astounded
Leben
2 Kommentare

Die Region entdecken: Bauschheim

Gestern Abend haben André und ich das schöne Wetter genutzt, um einen kleinen Ausflug in die Region zu starten. Im Internet haben wir zuvor einen Tourenvorschlag der Regionalpark RheinMain Südwest GmbH ausgesucht.

Es sollte nur ein kurzer Spaziergang sein und kein Tagesausflug – war ja schließlich schon nach fünf. Beworben wurde der 5,8 km lange Rundweg auf den Internetseiten so:

[…] Viele naturkundlich, kulturell und historisch interessante Punkte warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Genießen Sie auch die Ruhebänke und bei guter Sicht die Fernblicke zu den Weinbergen am Rhein, im Taunus oder zum Odenwald. An 17 Stationen gibt Ihnen der Rundweg zu all diesen Themen Informationen auf unseren Regionalparkstelen. […]

Klingt gut, oder? Leider war der Rundweg alles andere als spannend. Nur ca. ein Drittel der Strecke verlief im Wald, ein weiteres Drittel auf einem Fußweg neben einem großen Einkaufszentrum und der Rest durch eine Kleingartenanlage. Höhepunkte waren das Gebäude einer Feuerwehr und ein Kalkhügel, der direkt neben einem Trafohäuschen stand. Gäääähn! Immerhin befanden sich am Wegrand Birnen- und Pflaumenbäume, die uns zuweilen gut versorgten. Außerdem ist der Rundweg wirklich sehr gut beschildert, man kann sich gar nicht verlaufen. Und ein paar Fotos sind schließlich auch entstanden – aber seht selbst:

Tags: , , ,

astounded
Am 24. August 2009 um 19:08 Uhr von astounded
Leben
3 Kommentare

Ein Lebenszeichen…

Couch

Ein kleiner Einblick in das neue Wohnzimmer

Hallo liebe Freunde,

längst ist es an der Zeit, mal wieder ein kleines Update zu posten – das hatten wir euch ja im Podcast versprochen. Die letzten Tage und Wochen waren doch sehr stressig. Jede freie Minute haben wir zum relaxen genutzt, denn zu tun gab es doch sehr viel: Die beiden alten Wohnungen wollten weiß gestrichen werden, der Teppichboden in meinem alten Schlafzimmer gekärchert und die neue Wohnung soll ja auch hübsch werden.

Deswegen haben wir seit Anfang des Monats so ziemlich jeden Baumarkt und jedes Möbelhaus in der Region kennengelernt, gemessen, gebohrt, geschraubt, geputzt und viel, sehr viel Geld ausgegeben. Oben seht ihr ein kleines Ergebnis der vielen Arbeit – ein Blick ins Wohnzimmer, mit der neuen Couch, die wir heute geholt haben.

Und in genau diese Ecke der neuen Wohnung begebe ich mich jetzt wieder. Ich will dösen, träumen und einfach mal nix tun ^^

Bis bald, euer Matthes

Tags: ,

astounded
Am 20. Juni 2009 um 17:59 Uhr von astounded
Leben
4 Kommentare

Stöckchen beantwortet.

Patrick hat uns ein Stöckchen zugeworfen, was uns sehr gelegen kam, da es durch den Umzug doch etwas still in unserem kleinen Blog geworden war.

1. Welches Parfum benutzt du zur Zeit? Calvin Klein euphoria
2. Song des Tages? Ash – Return Of White Rabbit
3. Was ist dein Lieblingsfilm? Reine Geschmackssache
4. Was ist dein Highlight des Tages? Käffchen und n Stück frischer Kirschkuchen dazu…
5. Was willst du unbedingt lernen? Würde zu gern Flash können oder eine zweite Fremdsprache…
6. Was hast du zuletzt gekauft? Ein Salamibrötchen für mein Frühstück.
7. Was ist dein Lieblingswetter? Sonnig, 26 ° C, windstill
8. Was ist momentan dein wichtigstes Ziel? Mein Umzug in die Großstadt zu meistern.
9. Was ist dein Lieblings Radiosender (FM)? Schwer…es gibt nicht nur einen… Motor FM, Absolute Xtreme, FM4 und XFM 104.9
10. Wenn du ein komplett eingerichtetes Haus irgendwo in der Welt bezahlt bekommen würdest, wo würdest du es hinhaben wollen? Dazu bin ich noch zu wenig in der Welt rumgekommen. Ich glaube, mehrere luxeriöse Mietwohnungen in verschiedenen Weltstädten wären mir lieber. xD
11. Was würdest du, wenn du könntest, an dir ändern? Viel mehr Sport treiben. Aber wird… ich weiß es xD
12. Wenn du für die nächsten Stunden irgendwo auf der Welt sein könntest, wo wärst du gerne? Jetzt würde ich mir doch gerne mal New York anschauen…
13. Mit welchem Kompliment kann man dir eine richtige Freude machen? Matthes, du siehst aber erholt aus. Hab ich fast noch nie gehört…
14. Wen würdest du gerne mal treffen? Allen Leuten, denen ich auf Twitter folge ;)
15. Was ist dein Lieblingsstück in deinem Kleiderschrank? Alle Sachen von Topman.
16. Was ist dein Traumjob? Programmdirektor – dann bestimme ich, was läuft. xD
17. Welche sind deine Lieblingsbands? Ash, Arctic Monkeys, The Automatic, Bloc Party, The Futureheads, Idlewild, Maximo Park, MGMT, …
18. 3 Dinge, die dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern? Freunde treffen, Sonnenschein, gute Musik
19. Welche Intimfrisur trägst du? Kommt nachschauen…! lol
20. Was ist zur Zeit dein Lieblingslied? Ash – Return of White Rabbit
21. Was ist deine Lieblingsserie? Lindenstraße. Ja, ich weiß!
22. Was hast du gerade an? ein weißes Hemd
23. Hast du schonmal um Geld gewettet oder gespielt? Ich glaube nicht.
24. Mein Mittagessen? Pfeffersteak, Salzkartoffeln, Rohkost
25. Wann hast du heute Feierabend? Ich hatte 15.oo Uhr Feierabend.
26. Katholik oder Protestant? Nix Kirche!
27. Was war deine allererste (eigene) CD? Eine Maxi von Olive – You’re not alone
28. Welchen Film hast Du als letztes gesehen? Das könnte sogar “Reine Geschmackssache” gewesen sein. Bin mir unsicher.
29. Welches Konzert war das bisher beste, das du erlebt hast? The Hives auf dem Highfield. Großartig!
30. Was tätest du, wenn du nicht gerade dieses mittlerweile schon ziemlich lange Stöckchen beantworten würdest? Auch nix gescheites ^^
31. Was ist dein Lieblingsgetränk? Mojito
32. Wenn du im Lotto den Jackpot gewinnen würdest, was würdest du dir als erstes kaufen? Ein Eis.
33. Gibt es was, was oder wer du gerne sein möchtest? Ich bin ich bin ich bin ich.
34. Welches Schulfach hast du abgrundtief gehasst? Sport und Kunst.
35. Was ist dein Lieblings Getränk bei Starbucks? Caramel Macchiato.

Das Stöckchen kann aufheben, wer will. :)

astounded
Am 08. Juni 2009 um 21:08 Uhr von astounded
Aktuelles
2 Kommentare

Podcast #24 – Die Sommerpause ist da

Unser 24. Podcast läutet die Sommerpause ein! Aber seid nicht traurig, wir haben diese Woche wieder Top-Themen für euch retscherschiert :-)

Wir erklären euch nicht nur die Herren Vorreinigung des Jungbrunnenbads in Darmstadt, sondern kredenzen euch auch musikalische Höhepunkte live on tape aus der S-Bahn in knapp-daneben-ist-doch-keine-Hauptstadt-Frankfurt nachts um 1. Wir denken, dass Daniel Schuhmacher schon mal einpacken kann!

Das Finale des Südfrüchtetests proudly presents the Guave, bei der wir uns aber nicht ganz sicher sind, ob sie reif ist oder wirklich so schmeckt.

Wie immer viel Spaß beim Hören wünschen euch Matthes und André!

Im Südfrüchtetest: Guave

Im Südfrüchtetest: Guave

Tags: , , , , , , , ,

daysaster
Am 24. Mai 2009 um 13:42 Uhr von daysaster
Podcast
3 Kommentare

Podcast #23

Es ist (schon wieder) Wochenende! Neben der ganzen (Vor-)Organisation unseres Umzugs nach Frankfurt haben wir auch dieses Wochenende wieder Zeit gefunden, einen Podcast für euch aufzunehmen. Dabei quatschen wir zum einen über den Eurovision Song Contest 2009 aus Moskau, der irgendwie auch nicht mehr das ist, was er einmal war. Unser Südfrüchtetest ist dieses Mal ganz exotisch: er kommt in Form einer “Brause” in einer Aluminiumdose daher. Es handelt sich um “Fizz Tamarind” – Tamarindenlimonade. Sowas wie die Coca-Cola des Morgenlandes.  Das letzte Wort kommt dafür aber wieder aus Europa.  Na gut, eigentlich aus dem Brockhaus aber hört selbst…

Viel Spaß wünschen euch Matthes und André!

Tags: , , , , ,

daysaster
Am 17. Mai 2009 um 14:10 Uhr von daysaster
Podcast
1 Kommentar

Unverhofft kommt… doch noch!

Waaaaahnsinn! Nach fast einem Monat trudelte heute ToHeSeLüs Tamarindensaft ein (ihr erinnert euch). Abgeschickt wurde das Paket Päckchen am 15.04. in München und brauchte somit rund einen Monat ins 390km entfernte Frankfurt. Für die Mathematikautisten unter euch – also vor allem mich – hab’ ich grob ausgerechnet, dass das Paket Päckchen rund 13km am Tag zurückgelegt hat. Das sind irrsinnige 542 m/h. Spitze, DHL!

Tamarindensaft

Tadaaaa: Der schnellste Tamarindensaft der Welt!

Die Dose “Fizz” <– heißt wirklich so *hihi* wird demnächst ausführlich verkostet… werden… worden… äh… sein. Danke noch mal an Philipp für das Mitbringsel und liebe Grüße nach München :-)

Tags: , ,

daysaster
Am 14. Mai 2009 um 20:13 Uhr von daysaster
Aktuelles
4 Kommentare

Post von der Polizei

Unterschlagene Briefe aus dem Jahr 2007

Unterschlagene Briefe aus dem Jahr 2007

Heute erreichte mich ich ein eher ungewöhnliches Schreiben von der Thüringer Polizei, die mich nicht persönlich antraf und daher eine Notiz in meinen Briefkasten warf. Bei Mitteilungen von solchen Institutionen denkt man ja immer an das Schlimmste, doch war der Inhalt eher harmlos. Im November 2008 stellte die Polizeidirektion zahlreiche Briefe sicher, die aus einer Unterschlagung durch einen ehemaligen Zusteller der Firma PIN-Mail stammten. Die Staatsanwaltschaft hat daraufhin festgelegt, dass alle Briefe persönlich und nur gegen Unterschrift an den Empfänger zu übergeben sind.

Also trat ich heute nach der Arbeit meinen Weg zur Polizeiwache an, in Erwartungshaltung, welche Briefe mir da wohl unterschlagen wurden… Der erste Brief stammt von vodafone, die sich am 26.11.2007 (!) dafür bedanken, dass ich weiter Kunde bleiben will [wobei, von wollen konnte damals keine Rede sein - ich habe die Kündigungsfrist nur ganz knapp verpasst und man wollte sich mir gegenüber nicht gnädig zeigen]. Der zweite Brief hat schon etwas Nostalgisches: Absender ist die Kabel Deutschland GmbH mit einer Rechnung für November 2007. Heute ist es so, dass der Kabelnetzbetreiber von seinen Internetkunden erwartet, dass sie die Rechnungen aus dem Internetportal selbständig abrufen. Eine Rechnung in Papierform ist zwar möglich, kostet aber 1,50 € pro Monat.

Zu gern würde ich die Gründe der Unterschlagung kennen! Die PIN Group war Ende 2007 vehement gegen die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns in der Post-Branche und kündigte zahlreichen Mitarbeitern bzw. drohte mit Entlassungen. Möglicherweise gibt es ja hier eine Kausalität. Wäre es an dem, könnte ich eine Unterschlagung nicht mal verübeln.

Tags: , , , ,

astounded
Am 12. Mai 2009 um 19:34 Uhr von astounded
Aktuelles, Leben
Keine Kommentare

Podcast #22

Es ist wieder Wochenende, es ist wieder Zeit für den Podcast auf astounded.de! Unser Sonntag gehört ja dem Podcasten und so kommen wir heute leider auch nicht dazu, unsere Mütter zu ehren. Weil wir das sehr schade finden, wollen wir uns wenigstens mal mit der Geschichte des Muttertags befassen.

Das Phänomen “DSDS” hat ein Ende; die Quoten für RTL waren top.Viele Zuschauer wird wohl auch OK23s Blog haben, der mit einer kleinen Idee sicherlich große Wirkung erzielte.

Im Südfrüchtetest: Limquats

Im Südfrüchtetest: Limquats

Tags: , , , , ,

astounded
Am 10. Mai 2009 um 16:46 Uhr von astounded
Podcast
2 Kommentare